Usui Reiki lernen

Sich Wohlfühlen und Energie tanken

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen von Andreas Hegemann - Seminare (Stand 13.06.2014)

1 Grundlegende Bestimmungen

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Andreas Hegemann, Westerfeldstr. 1-3, 33611 Bielefeld, Deutschland - nachfolgend Anbieter genannt - und dem Kunden. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.1 Vertragssprache ist deutsch. Der Vertragstext wird beim Anbieter gespeichert. Die Speicherung ist jedoch nur befristet, der Kunde hat deshalb selbst für einen Ausdruck oder eine gesonderte Speicherung zu sorgen.

2 Vertragsgegenstand

2.1 Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Seminaren im Bereich der Gesundheitsprävention (Hypnose, Selbstfindung, Reiki und Gesundheitsseminare). Die Leistungen werden vom Anbieter selbst oder einem entsprechend befähigten Trainer / Berater erbracht. Der Leistungsumfang ergibt sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung.

3 Zustandekommen des Vertrages

3.1 Die Dienstleistungsangebote des Anbieters im Internet stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar. Der Kunde kann seine Anmeldung für die Seminare telefonisch, schriftlich, per Fax, per Email unter Angabe der vollständigen Adresse und Kontaktdaten oder über das auf der Internetseite des Anbieters zur Verfügung gestellte Kontaktformular übermitteln.

3.2 Der Vertrag kommt in jedem Fall durch Bestätigung der Anmeldung in Textform durch den Anbieter zustande. Mit Bestätigung erhält der Kunde bereits die Rechnung.

4 Preise/Zahlungsbedingungen

4.1 Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Soweit nicht anders vereinbart, sind die Kosten für An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung nicht im Preis enthalten und vom Kunden selbst zu tragen.

4.2 Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse. Mit Zugang der Rechnung wird der Gesamtbetrag innerhalb von 8 Tagen fällig. Wird vom Anbieter eine Anzahlungsoption angeboten, so ist der genannte Mindest-Anzahlungsbetrag innerhalb von 8 Tagen nach Zugang der Rechnung fällig.

4.3 Soweit der für die Veranstaltung zu zahlende Preis vollständig oder teilweise nicht ausgeglichen ist, besteht kein Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung.

5 Teilnahmebedingungen

5.1 An den Veranstaltungen können nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen teilnehmen. Bis zu Leistungsbeginn kann der Kunde jedoch verlangen, dass eine dritte Person in seine Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt, insofern die Teilnahmevoraussetzungen durch die dritte Person erfüllt werden.

5.2 Teilnehmer der Seminare versichern ausdrücklich, nicht unter arteriosklerotischen Bewusstseinstörungen oder Psychosen (wie bsp. Schizophrenie oder bipolare Störungen) oder manischen Depressionen zu leiden und keine Psychopharmaka / Antidepressiva / Drogen oder andere bewusstseinsverändernde Substanzen / Medikamente einnehmen sowie weder kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten zu haben noch an einer Thrombose oder sehr niedrigen Blutdruck zu leiden.

Der Anbieter weist darauf hin, dass die Einnahme der oben genannten Substanzen oder das Bestehen von geistigen Krankheiten in Verbindung mit einer Hypnose negative psychische Auswirkungen auf die Person des Kunden haben können. Im Falle des Vorliegens dieser Umstände ist eine Teilnahme an den Seminaren ausgeschlossen.

5.3 Die Teilnahme von Minderjährigen, die das 16. nicht aber das 18. Lebensjahr vollendet haben, ist nur nach vorhergehender Rücksprache und schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten möglich.

5.4 Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr/Verantwortung. Die Seminare ersetzen auf keinen Fall ärztliche, psychotherapeutische oder anderweitige Behandlungen im medizinischen Sinne.

6 Rücktritt oder Umbuchung durch den Kunden

6.1 Der Kunde kann jederzeit vor Leistungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt bedarf der Schriftform.

6.2 Dem Kunden entstehen im Falle des Rücktritts bis 21 Tage vor Beginn der Veranstaltung keine Kosten. Bei Rücktritt ab 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen Kosten in Höhe von 30 % des ausgewiesenen Seminarpreises an. Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Anbieter tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist. Bei einer Kündigung des Kunden aus wichtigem Grund gem. § 314 BGB wird kein Aufwendungsersatz fällig.

6.3 Umbuchungen sind bis 21 Tage vor Beginn der Veranstaltung kostenfrei. Bei Umbuchungen ab

20 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen pauschal 20,00 € Umbuchungskosten an. Dem Kunden

bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Anbieter tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist. Die Umbuchung bedarf der Schriftform.

7 Rücktritt durch den Anbieter

7.1 An Anbieter kann bis 10 Tage vor Leistungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn die in der Leistungsbeschreibung und in der Bestätigung aufgeführte Mindestkundenzahl nicht erreicht wurde.

Geleistete Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich erstattet.

7.2 Der Anbieter behält sich das Recht vor, in zumutbaren Ausnahmefällen, wie Erkrankung des Trainers, Veranstaltungen gegen umgehende Erstattung bereits bezahlter Seminargebühren abzusagen, wenn kein Ersatztermin gefunden werden kann. Angefallene Kosten des Kunden für Anreise und Übernachtung werden nicht erstattet soweit diese nicht in den Seminarpreisen enthalten sind.

8 Seminarunterlagen und Urheberrechte

8.1 Das durch den Anbieter erstellte Unterrichtsmaterial (Videos, Audio-CDs, Online-Zugänge, Texte) unterliegt dem Urheberrecht. Ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung des Anbieters ist eine Verwendung lediglich zum eigenen Gebrauch zugelassen. Reproduktionen oder Veröffentlichungen einzelner Teile oder kompletter Inhalte sind nur nach schriftlicher Zustimmung des Anbieters zulässig.

8.2 Bei vorheriger schriftlicher Einwilligung des Anbieters ist es den Seminarteilnehmern gestattet Video- und Audioaufnahmen im Rahmen des Seminars anzufertigen und diese zu veröffentlichen.

9 Ausschluss von Teilnehmern

Seminarteilnehmer, die die Seminare zum Anwerben von Personen oder zum Verkauf von Fremdprodukten missbrauchen, werden nach vorheriger mündlicher Rücksprache/Verwarnung vom Seminar ausgeschlossen. Die Seminargebühr wird in diesem Fall nicht zurückerstattet. Gleiches gilt bei nicht schriftlich genehmigten Audio-, Foto- oder Videoaufzeichnungen.

10 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

11 Haftung

Die Haftung des Anbieters für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ist ausgeschlossen, sofern keine wesentlichen Vertragspflichten (Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen kann) sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder auf Grund zwingender gesetzlicher Regelungen (insbesondere bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz) betroffen sind. Das gilt auch für entsprechende Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Dabei ist die Haftung auf den Schaden begrenzt, mit dem vertragstypisch gerechnet werden muss. Für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit gilt die Haftungsbeschränkung nicht.

12 Erfüllungsort, Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss UN-Kaufrechts.

Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Kunden bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

13 Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß
§ 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Andreas Hegemann
Westerfeldstraße 1-3, 33611 Bielefeld
Telefon: 0521 52017244, Fax: 0521 5606638
E-Mail-Adresse:

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung